Vorteile einer Dampfbügelstation

Eine Dampfbügelstation, die sich im wesentlichen von einem Dampfbügeleisen dadurch unterscheidet, dass sie unter Druck arbeitet, ist besonders bei Familien beliebt. So kann bei der Arbeit mit Dampfbügelstationen größtenteils auf die Vorbereitung der Wäsche verzichtet werden. Hilfreich ist es besonders, wenn die Wäsche länger auf dem Stapel gelegen hat und sehr trocken geworden ist. Durch den Dampfdruck wird die Feuchtigkeit richtig ins Gewebe eingeschleust und kann die Fasern besser entspannen.

Mit einer Dampfbügelstation arbeitet man einfach leichter und schneller und erzielt beeindruckende Ergebnisse. Als vorteilhaft kann die vertikale Dampfbehandlung sein, mit der man sehr empfindliche Materialien wie Wolle oder Strick andampfen kann. Das entspannt die Fasern und sorgt für eine Glätte ohne zu bügeln. Jacken oder Herrenanzüge können so wieder aufgefrischt werden, das stundenlange Hängen auf dem Balkon kann man seiner Kleidung sparen.

Die unterschiedlichen Ausführungen passen in jeden Haushalt

Große Familien haben natürlich viel Bügelwäsche. Selbst wenn ein großer Teil nur zusammengelegt und vom Bügeleisen verschont wird, bleibt immer noch genug übrig. Trägt der Hausherr beruflich und/oder privat Hemden, kann das Bügeln sehr lästig werden. Mit einem herkömmlichen Dampfbügeleisen benötigt man erheblich länger als mit der Dampfbügelstation. Im unteren Preisbereich sind solche Geräte schon günstig und ungefähr ab 60 Euro erhältlich. Manchmal wird im Discounter ein preiswertes Gerät mit guter Leistung angeboten.

Ein hochwertiges und leistungsstarkes Gerät verfügt über eine gute Ausstattung:

  • Exclusives Anti-Kalk-System
  • Extra großer Wassertank
  • Variable Dampfmenge
  • Vertikaldampf
  • Edelstahltank

Weitere Funktionen sorgen dafür, dass mit einer solchen Dampfbügelstation schnell und gerne gebügelt wird. Wer sich für eine solche Bügelstation interessiert, sollte vor allem auf die Art der Entkalkung achten. Bei den größeren Geräten wird dies durch einen Anti-Kalk-Kollektor erledigt. Hierin sammelt sich der Kalk und kann einfach unter Wasser abgespült werden. Bei häufiger Benutzung ist die Verkalkung eine Schwachstelle. Wenn das Leitungswasser zu hart ist, empfiehlt sich die Verwendung einer Mischung mit destilliertem Wasser es kann auch pur eingefüllt werden.

m Wasser es kann auch pur eingefüllt werden.

Pflege von Dampfbügelstationen

Bügeleisen, egal ob sie als Herkömmliches oder an eine Dampfbügelstation angeschlossen sind, müssen gesäubert und gepflegt werden, damit sie möglichst lange ihren Dienst einwandfrei leisten können. Je nach Modell und Ausführung ist ein Entkalken notwendig, aber auch das Gerät selbst muss von Zeit zu Zeit äußerlich gereinigt werden. Da es sich teilweise um sehr hochwertige Geräte handelt, die entsprechend hohe Anschaffungskosten haben, ist die Pflege nicht nur für eine lange Lebensdauer wichtig. Wer ein sauberes und einwandfrei funktionierendes Bügeleisen oder eine Dampfbügelstation hat, freut sich über ein perfektes Ergebnis und ist viel schneller mit der Arbeit fertig.

Die unterschiedlichen Sohlen der Bügeleisen

Die Bügelfläche kommt direkt mit der Wäsche in Verbindung, die gebügelt werden soll. Abhängig von Material, Beschaffenheit und eingestellter Temperatur leistet das Bügeleisen seinen Dienst zuverlässig und sicher. Manchmal passiert es durch eine Unachtsamkeit in der Bedienung, dass eine geheizte Bügeleisensohle durch eine zu hoch eingestellte Temperatur auf den Stoff trifft und Reste davon an der Sohle hängen bleiben. Auch Waschmittelrückstände in der Wäsche, Appreturen, vor allem aber auch Kalk aus dem Wasser setzen der Sohle des Bügeleisens zu und machen es stumpf, wenn es nicht regelmäßig gereinigt wird. Es gibt Sohlen, die hochglänzend aussehen und solche, die matt geschliffen wurden. Auch Teflon Beschichtungen sind unter dem Bügeleisen zu finden, alle sollten vorsichtig und nicht mit scharfkantigen Putzmitteln gereinigt werden. Im kalten Zustand können Verschmutzungen an der Bügeleisensohle mit Zahnpasta oder Metallpolitur gesäubert werden. Angeklebte Rückstände können entfernt werden, indem man auf einem alten Geschirrtuch Salz aufstreut und darüber bügelt. Grobe und hartnäckige Reste können kalt mit einem groben Mikrofasertuch bearbeitet werden. Notfalls kann auch eine flüssige Reinigungsmilch, wie sie für Waschbecken genutzt wird, eingesetzt werden.

Entkalken von Bügeleisen und Bügelstationen

Die meisten Bügeleisen sind heute als Dampfbügeleisen in Betrieb. Die Dampfbügelstationen arbeiten – wie der Name schon verrät – ebenfalls mit Wasser, das je nach Angabe des Herstellers aus Leitungswasser, destilliertem Wasser oder einem Gemisch daraus eingesetzt wird. Pures destilliertes Wasser verzögert die Verkalkung des Wasserbehälters und der Leitung bzw. der Dampfdüse am effektivsten, je nach Härtegrad des Leitungswassers sorgt dieses am Schnellsten für eine Verkalkung. Diese äußert sich so, dass nicht mehr genügend Dampf aus den Düsen austritt, obwohl die volle Leistung eingestellt wurde. Spezielle Entkalker für Bügeleisen oder Zitronensäure bzw. Essig kann auch verwendet werden, allerdings sollte immer sofort mit viel frischem Wasser nachgespült werden. Hat das Gerät eine eingebaute Entkalkerpatrone, muss diese in regelmäßigen Abständen gewechselt werden, da sie sonst ihre Funktion nicht einwandfrei ausführen kann.